Wie viel Fitness ist gesund?

Für viele Menschen ist Fitness Lebensqualität, für einige sogar Lebensinhalt, aber wo sind die Grenzen und ab wann wird Sport zum gesundheitlichem Risiko?
Wie viel Fitness ist gesund?
Wie viel Fitness ist gesund?

Sport ist unbestritten gesund, die Frage ist jedoch wie viel Sport ist gesund und wo liegt die Grenze. Für Sportler ist meistens so lange alles gut, so lange sie sich gut fühlen. Sowie es ein Burnout bei geistiger Überlastung geben kann, kann man auch ein körperliches Burnout erleiden. Wenn sich Symptome zeigen, wie Leistungsabfall (trotz konstantem Training), Schlafstörungen oder hoher Ruhepuls, sollten Sie Ihre sportlichen Aktivitäten neu anpassen.

Sport im allgemeinen ist gesund ,ein fitter Mensch, kann ohne Problem 3-4 Mal pro Woche 35-45 Minuten joggen auch wenn er sich ab und zu nicht so gut fühlt. Sobald man aber diese Intervalle und Zeiten steigert, sollte man sich Regeneration und Ernährung zu Herzen nehmen, denn ab einem gewissen Maas ist Sport nicht mehr Gesund sondern eher schädlich.

Menschen, die sich in ihrem beruflichen Alltag nicht viel bewegen, haben meisten ein höheres Verlangen in ihrer Freizeit fleissig Sport zu treiben. Wenn Sie zudem in Ihrem Job unter hohem Druck stehen, droht öfter die Gefahr zu viel Sport zu treiben. Achten Sie auf einen gesunden Ausgleich zwischen Regeneration – Sport – Ernährung und Arbeit und Ihrer gesunden Fitness steht nichts mehr im Wege.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Weitere Artikel