Zahngesundheit

Was bedeutet Zahngesundheit eigentlich? Es bedeutet Erhaltung gesunder Zähne, Verhütung von Zahn- Kiefer- und Munderkrankungen.
Zahngesundheit
Zahngesundheit

Jeder trägt die Verantwortung für seine Zähne

Das richtige Zähneputzen lernt man schon im Kindergarten und in der Schule. Durch gesunde Zähne und gute Pflege im Mundbereich, kann Mundgeruch vorgebeugt werden.

Ist der Mundbereich frei von Infektionen ist das Risiko von Karies, Zahnfleischbluten und Zahnausfall gemindert.

Die Entfernung von Zahnbelag ist für die Gesundheit der Zähne sehr wichtig. Der Zahnschmelz wird durch Plaque angegriffen und kann sich sogar auflösen. Wenn Sie über Ihre Zähne mit der Zunge streichen, können sie nach dem Essen den Zahnbeleg fühlen. Er fühlt sich rau an, wenn wir unsere Zähne gründlich reinigen merken wir, dass sich die Zähne glatt anfühlen und so sollte es sich immer anfühlen. Jedoch ist es schwierig zwischen den Zähnen zu putzen, deshalb sollte man unbedingt einmal im Jahr zur Dentalhygiene gehen und sich selbst die Zähne mit Zahnseide pflegen.

Bemerken Sie, dass Sie in letzter Zeit mehr Kopfschmerzen haben, könnte die Ursache dafür auch im Mund liegen. Sind die Zähne krank oder die Weisheitszähne drücken, kann dass zu einem Druck im Kopf führen. Deshalb lohnt sich ein Gang zum Zahnarzt.

Haben Sie noch Amalgam-Füllungen? Dann sollten Sie unverzüglich zum Zahnarzt gehen. Diese Füllungen können brechen. Amalgam enthält Quecksilber und ist deshalb giftig. Bricht eine solche Füllung müssen Sie umgehend ins Spital gehen.

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort